Xenia Evangelistas Gedichtband "espressivO!"

In ihrem Gedichtband "espressivO!" erzählt die Autorin vom Leben, von der Liebe, der Sehnsucht, dem Schmerz und der Hoffnung. Sie spricht von den BauSteinen menschlichen Seins und Handelns. Fesselnde, erotische Wortkompositionen verzaubern und entführen den Betrachter gleichermaßen und laden ein, Erlebtes neu zu empfinden. Ihre dialogischen Kunstwerke verändern das Bewusstsein des Lesers, werfen Fragen auf, veranlassen zur Suche nach (neuen) Antworten und entführen zu einer Reise in die tieferen Dinge des Lebens.

 

Amazon

iTunes

 

 

 

NÄCHSTE AUFFÜHRUNG: 

Ildikó Raimondi, Sopran

Eduard Kutrowatz, Klavier

Welser Abonnementkonzerte 

"sie ist aber" Liederzyklus auf Gedichte von Xenia Evangelista

12. MAI 2020, 19:30 UHR 

Landesmusikschule  Wels

 

 

 

 


Liederzyklus nach Gedichten von Xenia Evangelista

Im Rahmen der Konzertreihe "Treffpunkt Neue Musik" des ORF Landesstudio Oberösterreich und des Oberösterreichischen Komponistenbundes fand im April 2014 im Publikumsstudio des ORF Oberösterreich die Uraufführung  des Liederzyklus' "sie ist aber" nach Gedichten von Xenia Evangelista statt. Komponist: Helmut Schmidinger, Gesang: KS Ildikó Raimondi, Sopran, Klavier: Dino Sequi.

 

"Sie ist aber - mit diesem wortsprachlichen Bekenntnis zur Liebe beginnt der gleichnamige Liederzyklus. Musiksprachlich gedeutet wird dieses Bekenntnis durch den am Beginn erklingenden Ton A, der als musikalischer Stimmton nicht nur als Synonym einer guten (Ein)Stimmung am Anfang steht sondern auch als Symbol für die Liebe als "Alpha und Omega", als Anfang und Ende.

 

Die Lust am Spiel mit Symbolen durchzieht den gesamten Zyklus: Sieben Lieder bilden diesen Zyklus, die musikalische "Kreuzfigur" deutet das Leid der wasserschöpfenden Danaiden im Lied "espressivo", der gleiche Ton auf "Dein" und "Mein" hebt den scheinbaren Widerspruch im Lied "gefühls(sch)welle" auf und die drei Punkte des Auslassungszeichen werden im Lied "sprachlos" zum musikalischen Morsecode.

 

Unter dem Schlusswort „unzerstörbar“ des letzten Liedes liegt wieder der Ton A, um durch das Schließen dieses Tonkreises der Unendlichkeit der Liebe – in unterschiedlichen Facetten –  ein weiteres musikalisches Denkmal zu setzen.

 

Ildikó Raimondi, die mich auf diese Texte aufmerksam gemacht hat, ist dieser Zyklus gewidmet."

Helmut Schmidinger, Komponist

 

NÄCHSTE AUFFÜHRUNG: 

Ildikó Raimondi, Sopran

Eduard Kutrowatz, Klavier

Welser Abonnementkonzerte 

"sie ist aber" Liederzyklus auf Gedichte von Xenia Evangelista

12. MAI 2020, 19:30 UHR 

Landesmusikschule  Wels

"Kammersängerin Ildikó Raimondi gastierte mit der Uraufführung eines Liederzyklus von Helmut Schmidinger (Texte: Xenia Evangelista) im ORF-Studio Linz. Der teilweise diskret konzertierende, manchmal dynamisch ausladende Klavierpart, welcher ihre ausdrucksgeschwängerte Sopranstimme zu mitreißenden Effekten führte, prägte das packende Erlebnis."

Kronen Zeitung

 

"Die berührenden Worte rund um die Liebe wurden vom Welser Helmut Schmidinger (*1969) stimmungsvoll und schlicht in Töne gefasst und wirkten mit der ausdrucksvollen Klavierbegleitung von Dino Sequi wie eine sphärische Fata Morgana, die Raimondis schlank geführter strahlender Sopran zum Erlebnis werden ließ. Die Begeisterung für den uraufgeführten Liederzyklus für Sopran und Klavier war überwältigend."

Neues Volksblatt


IN C EST

IN C EST - Vokalzyklus "Letzte Augenblicke"

Sieben Lieder für Sopran, Cello und Klavier

Lyrik: Xenia Evangelista, Komponist: Vladimir Genin

 

lockruf der blüte
deine wasser
augenblicke (letzte augenblicke) 
aurora (nur für diesen einen tanz) 
totgeburt 
leben (die zeit durch finger jagend) 
keine wahl 

 

Amazon